Reutlinger Friedhofstag im Mai 2019

erstellt am: 19.06.2019 | Kategorie: Allgemein, Bestattungsintitut, Boehm-Kramny, Erdbestattung, Feuerbestattung, Fortbildung, Reise, Vorsorge | von: Andreas Böhm

Im Mai durfte unser Herr Böhm zusammen mit dem Leiter des Speyerer Standesamtes und Friedhofswesen, Herr Jossé, am Reutlinger Friedhofstag, einer Fachtagung, teilnehmen. Da die Veranstaltung schon am frühen Vormittag begann, sind wir schon bei Dunkelheit losgefahren. Zunächst klangen die Themen die auf der Tagesordnung standen für einen Bestatter gar nicht so interessant. Jedoch vertritt Herr Böhm die Meinung, dass man auch über den Tellerrand hinaus schauen sollte und immer etwas mitnehmen kann.

Die Fachtagung fand in Reutlingen in der „Alte Weberei“ statt. Eine sehr beeindruckende Location. Neben der Tagungsstätte dient die alte Weberei auch als kleine Museum für historsche Fahrzeuge.

Es ist nicht ein reines Museum, da viele der Fahrzeuge sogar noch angemeldet sind.

Herr Jossé ist begeistert, nicht nur von den tollen Fahrzeugen.

Pünktlich um 09.00 Uhr begann die Fachtagung mit dem Thema Grundlagen der Friedhofsplanung und Friedhofsentwicklungsplan. Dies war auch aus der Sicht eines Bestatters sehr interessant. Hier wurde gezielt auf die Veränderung im Bestattungswesen und die Auswirkungen nicht nur auf die Friedhöfe eingegangen.

Es folgten viele weitre interessante Vorträge wie z.B. wie kann die Verwaltung eines Friedhofes optimiert werden, wie kann ich Angehörige gewinne um die Beisetzungen wieder auf einem Friedhof durchzuführen, wie kann ich die Entwicklung zu einem nachfrageorientierten Friedhof stemmen. Rundherum viele Themen die nicht nur einen Friedhof betreffen, da der Wandel in der Bestattungskultur viele betrifft.

Nach dem Ende der Fachtagung waren noch zwei weitere Programmpunkte auf der Tagesordnung. Bis zum Beginn hatten wir noch etwas Zeit, die wir nutzten um uns den Friedhof unter den Linden etwas anzuschauen und Eindrücke zu gewinnen.

ein alter Grabstein auf dem Friedhof

 

Nach einer tollen Führung über den Friedhof, bei dem man viel über die Bestattungkultur aus dem 16. – 19. Jahrhundert erfahren konnte ging es durch die engste Straße der Welt zum gemeinsamen Abschluß.

wer passt durch?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem kleinen Rundgang durch Reutlingen, gabe es bei einem gemeinsamen Vesper noch die Möglichkeit sich mit den Kollegen auszutauschen.

Mit anderen Teilnehmer beim guten Essen und guten Gesprächen die Fachtagung ausklingen lassen.

Als wir am späten Abend wieder in Speyer ankamen waren beide der Meinung, dass diese Fachtagung sich sehr gelohnt hat. Auch und nicht zuletzt was den Friedhof in Speyer, der ja bekanntermaßen im Umbruch ist, betrifft. Gerade auch im Hinblick auf den Friedhofskonzept und den Arbeitskreis Friedhof des Stadtrates haben beide viele gute Ideen aus Reutlingen mitgebracht. Wir bedanken uns für eine sehr informative und sehr gut organisierte Fachtagung.

 

 

 

Ein Kommentar schreiben

Kommentar

Friedwald